· 

Europameisterschaft in Villablino/ESP

       Europameisterschaft in Villablino/Spanien

vom 17. – 19. August 2018

 

Villablino ist eine Gemeinde in der Comarca Laciana und gehört zur Provinz León in Spanien. Seit 2015 gehört das kleine Städtchen hoch in den nordspanischen Bergen zum jährlichen internationalen Inline-Alpin-Spektakel. Viele der internationalen Inline-Sportler, Betreuer, Trainer und Eltern kannten die Atmosphäre bereits aus den Vorjahren. Für alle, die in den Vorjahren nicht die Chance der Teilnahme am Renngeschehen in Spanien hatten, ließen zahlreiche auf Facebook veröffentlichte Berichte, Fotos und Videos über die Rennen der Vorjahre eine gewisse Erwartungshaltung auf das Großereignis in der Provinzstadt aufkommen.

 

Die Anreisen erfolgten per Flugzeug oder Auto, aber auf jeden Fall quer durch Frankreich, später entlang der Atlantikküste und letztlich hoch in eine wundervolle Bergidylle. Dort angekommen wurden wir als Gäste von einer Parade begrüßt. Die Abendstimmung ließ schnell die Anstrengungen der Anreise vergessen.

 

Am Freitagmorgen ging der sportliche Teil der Veranstaltung mit dem Teamwettbewerb der Europameisterschaft los. Hier gewann das Team Deutschland mit den Läufern:

 

    Elea Börsig, Lisa Schmid, Moritz Waibel und Maximilian Schödlbauer

 

 

 

Anschließend wurde der World-Cup ausgefahren. Eine wahnsinnige Stimmung an der Rennstrecke ließen alle Erwartungen weit hinter sich. Begleitet wurde die komplette Veranstaltung von zahlreichen Kameras, da die Rennen live übertragen wurden. So konnten auch die zu Hause Gebliebenen an der Veranstaltung und den sportlichen Leistungen teilhaben. Zu Ende des Tages standen die Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen und die Siegerehrung in der Abenddämmerung an. Gewinner des World-Cups  waren:

 

    Mona Sing (SV Winnenden / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Sven Ortel (DJK-SV Adlkofen / Deutsche Nationalmannschaft)

 

 

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Europameisterschaft Inline-Alpin Parallelslalom 2018. Morgens wurden die Quali-Läufe ausgetragen. Mittags/Nachmittags lernten alle die spanische Siesta kennen, bevor es dann am frühen Abend mit den Finalläufen um die Meistertitel weiterging. Spektakuläre Läufe, volle Zuschauerplätze und ein wunderschöner Sonnenuntergang heizten die Atmosphäre so richtig an. Am Ende standen die Meister fest.

 

    Sieger Parallelslalom 2018 U11 w:
Anna Anikina (Russian Rollsport Federation)

 

    Sieger Parallelslalom 2018 U11 m:
Dariusz Kamecki (Skimka Say Sport / Polen)

 

    Sieger Parallelslalom 2018 U13 w:

 

Karolina Debicka (WKN / Polen)

 

    Sieger Parallelslalom 2018 U13 m:

 

Georgs Smalcs (Snowfeel / Lettland)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Schülerinnen:
Julia Hübert (FC Chammünster)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Schüler:
Lluis Sistac Serrallach (PYRENE / Spanien)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Juniorinnen:

 

Elea Börsig (TG Tuttlingen / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Junioren:

 

Moritz Waibel (TSV Haarbach / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Aktive Damen:

 

Mona Sing (SV Winnenden / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Aktive Herren:

 

Marco Walz (TSV Steinenbronn / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Parallelslalom 2018 Masters Herren:

 

Boguslaw Topolski (Polish Federation of Rollers SK / Polen)

 

 

 

Selbstverständlich wurden abends alle Meister in den zahlreichen Bars und Kneipen, die sich in den malerischen Gassen Villablinos befinden, gebührend gefeiert.

 

 

 

Sonntags wurde als Highlight des Rennwochenendes die Europameisterschaft im Inline-Alpin Slalom ausgetragen. Auch hier waren die großzügigen Zuschauerbereiche wieder bis zum letzten Platz gefüllt. Ca. 190 Läufer stellten sich dem Kampf - allein durch den Stangenwald - gegen die Zeit. Fantastische Leistungen hochmotivierter und fairer Sportler/Innen wurden von den vielen Zuschauern mit Applaus und Jubel honoriert. So wurden sie alle, ob jung, ob alt, ob schnell oder auch weniger schnell, mit und ohne Fahrfehler von der Menge nach unten begleitet.

 

Am Ende des Rennens standen die neuen Meister/Innen fest und wurden während der großen Abschlussveranstaltung geehrt:

 

    Sieger Slalom 2018 U11 w:
Sofia Alvarez del Pozo (Leitariegos / Spanien)

 

    Sieger Slalom 2018 U11 m:
Marcos Arias Sanchez (Leitariegos / Spanien)

 

    Sieger Slalom 2018 U13 w:

 

Karolina Debicka (WKN / Polen)

 

    Sieger Slalom 2018 U13 m:

 

Georgs Smalcs (Snowfeel / Lettland)

 

    Europameister Slalom 2018 Schülerinnen:
Laura Durst (TSV Steinenbronn)

 

    Europameister Slalom 2018 Schüler:
Flynn Thamer (SGK Rotenburg)

 

    Europameister Slalom 2018 Juniorinnen:
Elea Börsig (TG Tuttlingen / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Slalom 2018 Junioren:
Moritz Waibel (TSV Haarbach / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Slalom 2018 Aktive Damen:
Mona Sing (SV Winnenden / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Slalom 2018 Aktive Herren:
Sven Ortel (DJK-SV Adlkofen / Deutsche Nationalmannschaft)

 

    Europameister Slalom 2018 Masters Herren:

 

Boguslaw Topolski (Polish Federation of Rollers SK / Polen)

 

 

 

Weitere Ergebnisse entnehmen Sie bitte den Ergebnislisten.

 

 

 

Der offiziellen Abschlussveranstaltung folgte die große inoffizielle Abschlussfeier bei Josés Burger-Restaurant „Los Molinos“. Der Wirt, allen Inline-Alpin-Begeisterten als Moderator des Rennens bekannt, hatte zahlreiche Tische und Stühle auf der Straße vor seinem Restaurant platziert und somit für ausreichend Plätze gesorgt. Dort feierten alle Nationen vereint die frisch gekürten Europameister. José und sein Team versorgten ihre Gäste mit tollen Burger und Pizza, kühlen Getränken und stimmungsvoller Musik, zu der bis in die frühen Morgenstunden getanzt wurde.

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Veranstaltung in Villablino.