· 

INFOBRIEF April 2019

           

 

       Liebe Sportsfreunde                                                                                               

 

   Die Saison steht vor der Tür.

 

  Als Erstes möchte ich Euch über die Wahlen der SK IAD beim Bundestag in Hannover informieren.

  Unsere SK setzt sich wie folgt zusammen:

  Birgid Bär und Walter Wölfle gleichberechtigte Vorsitzende

  Beate Schmohl – Finanzen

  David Nohle und Torsten Rilling – Sportbetrieb

  Peter Schödlbauer – Ausbildung

  Michael Anders und Rupert Börsig - Downhill

  Mona Sing und Sven Ortel – Aktivensprecher

  Walburga Gruber – Jugendleitung

   Die Kontaktdaten des Vorstands sind Hier ersichtlich.

 

  Wir werden versuchen, die Kommission im Sinne Aller, besonders aber für unsere Sportler, zu führen.

  Nur gemeinsam können wir erfolgreich sein.

 

  Die Vorbereitung der Saison 2019 ist abgeschlossen.

  Die Wettkämpfe unseres Rennkalenders sind bestätigt, Aus- und Fortbildungs-Lehrgänge sind festgesetzt.          

  Die Kader, WRG-Kader und Bundeskader wurden benannt. Das Reglement mit der Deutschen Anpassung,

  Reglement  Nationale Punkteliste sowie DIAC Reglement wurde aktualisiert, Richtlinien und Verpflichtungserklärung

  für die Vereine, die einen DIAC bzw. /DIAC-WC ausrichten, sind fix.

  Bei Fragen hierzu sind David Nohle und Torsten Rilling die Ansprechpartner.

 

  In den letzten Jahren haben wir einen Zuschuss für die Ausrichtung eines DIAC an den Verein bezahlt.

  Dies ist leider 2019 nicht möglich. Wir bitten um Euren Verständnis.

 

  Für die, die das Anti-Doping Zertifikat noch nicht abgegeben haben, bitte schnellstmöglich nachholen.

  Das Zertifikat ist die Voraussetzung für die Teilnahme aller Wettkämpfe. Dieses ist für alle Sportlerinnen

  und Sportler der SK IAD, als auch Trainer, verpflichtend.

  Bei minderjährigen Sportlern sollte das Lernprogramm mit den Erziehungsberechtigten gemeinsam

  durchlaufen werden.

  Die Athleten können die Weiterbildung über das Lernprogramm der NADA absolvieren.

  Der zertifizierte Abschluss dieses Programms muss bis zum 30. April 2019 (Eingang der Zertifikate an

  meine Emailadresse) erfolgt sein.

  Geht bitte wie folgt vor:

      Öffnet die Webseite gemeinsam-gegen-doping.de.

     Scrollt etwas nach unten - dort findet ihr die E-Learning Plattform der NADA.

     Die Plattform öffnen und als neuer Benutzer registrieren.

     Sportart Rollsport und Inline.

     Absolviert den Online-Kurs (Zeitaufwand ca. 30 Minuten, es kann jederzeit unterbrochen werden;

     erneuter Login startet an der zuletzt genutzten Stelle im Programm).

     Nach Abschluss des Online-Kurses erhaltet ihr ein Zertifikat, dieses bitte herunterladen

     und per E-Mail an baer@driv.de.

     Ohne das Zertifikat kann durch uns keine Registrierung für Weltcup, keine Nominierung für EM und

     WRG erfolgen.

 

  Deutsche Rangliste

  In die Wertung (Slalom und Riesenslalom getrennt) kommen die nationalen Rennen (DIAC, DM), und mit

  einem Punkteaufschlag die weiteren Rennen der Landesverbände (Bayern, Hessen, Baden-Württemberg).

  Die Deutsche Rangliste wird zur Vergabe des Startrechts für internationale Rennen (außer WRG) herangezogen.

  Alle Fahrer mit einem DRIV-Startpass und einem Alter von mindestens 13 Jahren (Jahrgang 2006 und älter) werden

  in die Deutsche Rangliste automatisch aufgenommen.

 

  Landesrennserien

  In den jeweiligen Landesverbänden finden wie gewohnt die Rennserien nebst Meisterschaften statt.

 

  Nationale Rennserie (DIAC)

  Der Deutsche Inline Alpin Cup 2019 (= DIAC) wird wieder in Zusammenarbeit der Landesrollsportverbände veranstaltet.

  Startberechtigt für diese Rennen sind ALLE Fahrer.

  In die DIAC-Wertung kommen die Fahrer, die mindestens 13 Jahre alt (Jahrgang 2006 und älter) sind

  und zum Zeitpunkt des Rennens einen DRIV-Startpass haben.

  Es ist erwünscht, den DIAC als eigenständiges Rennen durchzuführen. Die DIAC-Gesamtgewinner der Altersgruppen

 (Schüler, Junioren, Aktive, Senioren werden den Aktiven zugeordnet) erhalten

  von der SK IAD neben einer Urkunde und einem Pokal (Platz 1 – 3) auch ein Preisgeld.

 

  Internationale Rennen

  Voraussetzung zur Teilnahme an internationalen Rennen ist:

  -   dass der jeweilige Sportler Mitglied eines beim Landessportbund gemeldeten Vereins und über

      den jeweiligen Landesrollsportverband DRIV-Sportler ist,

  -   sich rechtzeitig beim DRIV für das Rennen anmeldet,

  -   beim Zeitpunkt des Anmeldeschlusses die FIRS-Gebühr bezahlt und

  -   vor dem Anmeldeschluss einen gültigen DRIV-Startpass mit allen hierfür erforderlichen Unterlagen

      und Vereinbarungen hat.

 

  Weltcup

  Wie schon in 2018, werden wir in 2019 die internationale Startberechtigung anhand der internationalen Punkteliste

  vergeben.

  Jeweils je 35 m/w (je 50 m/w bei den deutschen Weltcups) dürfen Deutschland beim jeweiligen

  internationalen Rennen vertreten. Startberechtigt sind Sportler Jahrgang 2005 und älter.

  Die Meldung zum jeweiligen Rennen muss bis spätestens 1 Woche vor dem angegebenen

  Meldeschlussin der Ausschreibung ausschließlich an den Zuständigen der SK IAD erfolgen.

  Mit der Anmeldung wird die Bezahlung der Startgebühr für das Rennen fällig. Die bis zum Meldeschluss

  eingehenden   Anmeldungen werden bei Vorliegen der Qualifikation gemäß den Vergaberichtlinien in die

  "vorläufige  Starterliste" auf der WORLDSKATE-RAD-Seite eingepflegt.

  Änderungen hinsichtlich der Startberechtigung können bis einschließlich Mittwoch vor dem Rennen

  erfolgen, weshalb dringend empfohlen wird, am Donnerstag vor dem Rennen nochmals das

  eigene Startrecht zu überprüfen.

 

  Zu den World-Ranking-Races muss sich jeder Läufer, wie in der Ausschreibung beschrieben, selbst anmelden.

 

  Keine Änderung der Quoten bei der Europameisterschaft 2019

  Für die Wettbewerbe Schüler / Junioren / Aktive gelten die folgenden Regelungen:

  Insgesamt werden in jeder dieser drei Klassen (sowie männlich und weiblich) maximal je 10 Sportler/Innen durch

  den DRIV gemeldet.

  Die Startplätze werden nach der aktuellen Platzierung in der Nationalen Punkteliste, auch unter Berücksichtigung

  der DIAC Punkteliste, ermittelt.

  Der Termin des letzten Rennens, das noch in die Wertung aufgenommen wird, wird noch bekanntgegeben.

  Die Sportler werden rechtzeitig vor Meldeschluss per E-Mail über die Nominierung informiert, sodass

  weitere Nachrücker möglich sind.

  Die dafür qualifizierten Starter werden mit einem gesonderten Nominierungsschreiben der SK IAD

  des DRIV verständigt.

  Die maximale Gesamtstarterzahl für Deutschland beträgt damit 60.

  Masters (Senioren) werden in dieser Regelung nicht berücksichtigt (Start wird nicht limitiert).

  Die Meldung für die Europameisterschaften erfolgt ausschließlich über die SK.

 

 Alle weiteren Informationen, werden als Email an die Vereine bzw. auf unserer Homepage veröffentlicht.

 

 Im Sommer ist ein Jugendnachwuchscamp geplant. Die Ausschreibung wird an alle Vereine gesendet.

 Eine DRIV oder Landesverbandszugehörigkeit ist nicht notwendig.

 Die Altersstruktur wird frühzeitig bekannt gegeben. Liebe Vereine gebt diese Infos weiter, auch Vereine,

 egal ob Ski, Fußball. Es können alle Kinder teilnehmen, eine Bindung zu den Landesverbänden ist nicht zwingend.   

 

 Die Kommission IAD wünscht uns allen, dass die anstehende Inline Alpin Saison 2019 dauerhaft gesund verlaufen wird

 und wir gemeinsam diese ohne besondere Vorkommnisse erleben und genießen dürfen.

 

Informationen für Rennausrichter 2019 sowie Klasseneinteilung 2019, können hier heruntergeladen werden.

 

Für das Jahr 2019 wünsche ich Allen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

 

 B. Bär      W. Wölfle

  Birgid Bär      Walter Wölfle

            Vorsitzende*r

 Sportkommission Inline-Alpin und Downhill (IAD)

 

             

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0